IMPRESSIONEN

Vereinstermine

< April 2012 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Letzte Vereinsnachrichten

07.07.2014

Sieben Siege bei DJM und Donau-Cup

Erfolge bei Juniorenmeisterschaft in Brandenburg und Donau-Cup in Ulm für Lena Wypyrsczyk, Leonie Heimpel, Sebastian Knoll und Henri Hornung

Weiterlesen …

18.06.2014

Lena und Leonie beim Trainingslager in Breisach

Die Vorbereitung auf die Deutschen Juniorenmeisterschaften U19 in Brandenburg Ende Juni läuft!

Weiterlesen …

RVF > Service > Nachrichten > Vollansicht Vereinsnachrichten

Moritz Ludescher lässt die Konkurrenz hinter sich

03.05.2011

Gute Ergebnisse hat die Jugend des Rudervereins Friedrichshafen (RVF) bei der Früh-Regatta in Mannheim eingefahren. Zwei Siege und viele zweite Plätze holte die Nachwuchscrew. Moritz Ludescher präsentierte sich als stärkster Kinderruderer im Skiff der 14-jährigen Leichtgewichte in der höchsten Leistungsklasse I. Über die 3000-Meter-Langstrecke distanzierte er am Samstag die Konkurrenz deutlich um gut 30 Sekunden. Am Sonntag war er über die 1000-Meter-Distanz ebenfalls stärkster Athlet und gewann. Schon ab der 500-Meter-Marke setzte er sich mit guter Rhythmusarbeit von der Konkurrenz ab. Ludescher sammelte damit auch die begehrten Punkte für die Qualifikation zum Kinderbundesentscheid - der deutschen Meisterschaft der Kinderruderer. Auch die weiteren RVF-Kinderruderer heimsten diese Punkte ein: Anna de Bruijn und Leonie Heimpel mit einem dritten Rang im schweren Doppelzweier 13/14 Jahre und Rebecca Grün mit einem zweiten Platz im Leichtgewicht-Skiff 14 Jahre (beide Leistungsklasse I). Die jeweils schnellsten beiden baden-württembergischen Boote qualifizieren sich über die Starts bei den Regatten Mannheim und Heidelberg über ein Punktesystem für das baden-württembergische Team. Der Bundesentscheid findet dieses Jahr in München statt.

 

Weitere Top-Platzierungen in der höchsten Leistungsklasse I bei den 15- und 16-Jährigen erruderten die RVF-Sportler Betül Cifci und Kristof Botka. Beide wurden zweimal Zweite im Leichtgewicht-Skiff in jeweils großen Starterfeldern und auch zweite im Zeitvergleich mit den anderen Abteilungen - Botka bei den Junioren, Cifci bei den Juniorinnen. Cifci war jeweils Schnellste im Jahrgang 1996. Ein weiteres erfreuliches Ergebnis erkämpften sich Andreas Ludescher und Alexander Vorndran mit einem zweiten Rang in der Leistungsklasse I/II im schweren Junioren-Zweier ohne Steuermann der 15- und 16-Jährigen, einer technisch sehr anspruchsvollen Bootsklasse. Am kommenden Wochenende startet der RVF-Nachwuchs in München bei der internationalen Junioren-Regatta des Deutschen Ruderverbands (DRV).


Zurück