Mädchen-Doppelvierer des KMG bei „Jugend trainiert für Olympia“ im Endspurt Dritter

Mädchen-Doppelvierer des KMG bei „Jugend trainiert für Olympia“ im Endspurt Dritter

RVF

Im Rennen der Mädchen-Doppelvierer - 14 Jahre und jünger - waren sieben Schulen aus Baden-Württemberg am Start. Das Team vom Karl-Maybach-Gymnasium mit Yara Köder am Schlag sowie Emma Neubauer, Leonie Goller, Lara Mücke und  Steuermann Linus Kirchner war beherzt ins Rennen gegangen. Nach der ersten Streckenhälfte hatten sie sich mit den beiden führenden Booten vom Feld abgesetzt. Im Endspurt konnten sie allerdings den Kampf um die begehrte Nominierung für den Bundeswettbewerb in Berlin nicht für sich entscheiden und belegten den dritten Platz.

Mit Lara Mücke und Linus Kirchner saßen zwei im Boot, die zum ersten Mal auf einer Regattastrecke waren. Beide, frisch aus dem Ruderkurs, hatten ihre Aufgabe sehr gut gemacht. Lara hat sich sehr gut eingefügt in den Doppelvierer der routinierteren Teamkolleginnen - angefeuert durch Linus, der die Mannschaft gerade über die Strecke ins Ziel steuerte.

Zurück