Willkommen beim Ruderverein Friedrichshafen!

Der Ruderverein Friedrichshafen wurde im Jahre 1912 gegründet. Wir haben zurzeit über 400 Mitglieder mit einer aktiven Rennruderabteilung. Der RVF ist Mitglied im Deutschen Ruderverband, im Landesruderverband Baden-Württemberg und in der Internationalen Rudergemeinschaft Bodensee. Unser Verein ist nicht nur erfolgreich im Rennrudern, sondern bietet auch im Breitensport viele Möglichkeiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Wir freuen uns über Ihren Besuch

Kommen Sie bei uns im Bootshaus vorbei, informieren Sie sich und schauen Sie sich unsere Boote und Räumlichkeiten an. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie. Am Besten Sie rufen vorher unter der Telefonnummer +49 7541 21656 an, dann ist sicher jemand zur vereinbarten Zeit da, um auf Ihre Fragen einzugehen. Wir freuen uns. Rudern für Jugendliche?

Bericht

Für alle Interessierten verlinken wir auf unserer Seite gerne einen lesenswerten Artikel zum Rudersport.
Zu Verlinkungen auf externe Seiten möchten wir auch an dieser Stelle auf unsere Erklärung hinweisen.


RVF-Nachrichten

Ergocup Neckarelz 2017

-  

Unsere Jugend hat am Ergocup Neckarelz 2017 teilgenommen.

Ergebnisse liegen noch nicht vor, aber es hagelte persönliche Bestleistungen! Glückwunsch!

Gegen die Winterdepression gibt es auch noch eine Zusammenfassung in einer Slideshow.

Weiterlesen

Nachwuchs schlägt sich in Mannheim gut

-  

RVF mit vier Rennruder-Neulingen beim Ländervergleichskampf in Mannheim

 

 

Weiterlesen

Guter Start in die Herbstregatten

-  

Viele Siege in Nürtingen und Bad Waldsee

 

 

Weiterlesen

DRV-Nachrichten

"In der Breite gezielter fördern" - Mario Woldt im Interview

, In der aktuellen März-Ausgabe von rudersport, dem Magazin für aktive Ruderer, nimmt DRV-Sportdirektor Mario Woldt im Gespräch mit rudersport-Chefredakteur Thomas Kosinski Stellung zur Leistungssportreform, zur Entscheidung für die drei Leitstützpunkte und die Zusammenführung der Athleten vor großen Wettkämpfen. Herr Woldt, der Leistungssport in Deutschland ordnet sich neu. Was sind die wichtigsten Veränderungen für den Rudersport?Die große Linie sieht so aus: Der Bund als großer Geldgeber wird in Zukunft verstärkt in die Richtung investieren, wo Erfolg, sprich Medaillen, zu...

rudersport-Chefredakteur Thomas Kosinski im Interview

Thomas Kosinski verpasst dem rudersport seine eigene Handschrift. , Im März ist die dritte Ausgabe des rudersports erschienen. Es ist die erste Ausgabe, die die Handschrift des neuen Chefredakteurs Thomas Kosinksi trägt und die wird seitens des Verbands sehr positiv bewertet. Doch wer ist Thomas Kosinski eigentlich, was sind seine Ziele und wo sieht er die Schwerpunkte des Magazins – all das haben wir den gebürtigen Hannoveraner gefragt.  Herr Kosinski, Anfang des Jahres haben Sie die Position des Chefredakteurs übernommen. Was hat Sie dazu bewogen? Ich bin Sportjournalist und Ruderer. Was kann es da schöneres geben, als verantwortlich für ein...

Vorstand der Deutschen Ruderjugend tagt in Kassel

, Der Vorstand der Deutschen Ruderjugend hat sich am vergangenen Wochenende zur ersten Sitzung in Kassel getroffen. Im Bootshaus des Ruderverein Wilhelmsgymnasium stellte der auf dem Jugendrudertag in Hamburg gewählte Vorstand die Weichen für die neue Legislaturperiode. Innerhalb der dreitägigen Sitzung standen unter anderem der Bundeswettbewerb für Jungen und Mädchen, das Schulrudern, das Juniorteam sowie die Agenda 2020 auf dem Programm. Das Thema Mindeststandards für den Bundeswettbewerb wurde bereits innerhalb eines Workshops beim Jugendrudertag in Hamburg angegangen. Auf..., Downloads Ausschreibung Schüler-Achter-Cup 2017PDF herunterladen Ausschreibung Schülerinnen-Achter-Cup 2017PDF herunterladen