16 Siege: Der Herbst startet gut

Der Herbst läuft für die Rennruderer des Rudervereins Friedrichshafen (RVF) hervorragend: An den vergangenen beiden Wochenenden holten die Sportler insgesamt 16 Siege bei den Regatten in Nürtingen und Bad Waldsee. Am erfolgreichsten waren Sebastian Knoll und Julia Hueber, beide legten in verschiedenen Bootsklassen je sechsmal am Siegersteg an. Schon in Nürtingen stachen Leonie Heimpel und Sebastian Knoll im Doppelzweier mixed heraus. Die beiden mussten sich nur knapp dem Boot der Stuttgarter RG geschlagen geben – und die Sieger waren schon erfolgreich bei Weltmeisterschaften unterwegs. In Bad Waldsee eine Woche später entscheiden Heimpel und Knoll beiden dann das Rennen für sich und ließen im Endspurt die Konkurrenz aus Radolfzell, Bregenz und Marbach hinter sich.

Rolf Kolb, Trainer der Häfler Ruderer, ging in Nürtingen selbst an den Start und wurde zweimal Dritter. „Das ist sicher motivierend für die Sportler, wenn der Trainer sich selber ins Boot setzt und bei der Konkurrenz noch mithalten kann“, sagte Thomas Weiler, ebenfalls Häfler Trainer, anerkennend.

Dominik Debinski, Laszlo Neumann und Pascal Hagenlocher konzentrierten sich in Nürtingen und Bad Waldsee auf den Einer. Um bei den Junioren B vorne mitzufahren, reichte es zwar nicht ganz. Sie konnten sich aber solide im Mittelfeld platzieren. Hervorragende Leistungen im Junioren-Einer B zeigte Henri Hornung. Insgesamt drei Siege in Nürtingen und Waldsee in dieser Bootsklasse in der Leistungsklasse 1 gehen auf sein Konto. Nicolas Rudert startete im bei den 17- und 18-jährigen Junioren im Einer, wo es von Rennen zu Rennen immer besser lief. In Bad Waldsee konnte er am Sonntag sogar einen sehr starken zweiten Platz erzielen. Auch Conrad Paulus setzt im Herbst ganz auf den Einer. Bei den 14-jährigen Jungen in der ambitionierten Leistungsklasse 1 konnte er auf dem Stadtsee in Bad Waldsee einen starken zweiten und dritten Platz verbuchen. Sein Bruder Oscar Paulus fährt seit kurzem mit Oliver Kling im Doppelzweier. In der Leichtgewichtsklasse der 14-jährigen Jungen erreichten sie einen dritten und einen vierten Platz. Für die kommende Saison darf man gespannt sein. Maria Melino konnte mit Ihrer Partnerin Julia Hueber sowohl am Samstag als auch am Sonntag den Doppelzweier der 13- und 14-jährigen Mädchen gewinnen. Im leichten Mädchen-Einer fuhr Maria an beiden Tagen auf den dritten Platz.

In den kommenden Wochen stehen noch einige Regatten im Häfler Rennruder-Kalender. Bei diesem Start in den Herbst darf man gespannt sein.


Bild: Es läuft bei den Herbstregatten (hinten, von links): Trainer Rolf Kolb, Conrad Paulus, Sebastian Knoll, Leonie Heimpel; vorne von links Julia Hueber, Maria Melino, Oscar Paulus, Nicolas Rudert, Laszlo Neumann und Henri Hornung. Bild: RVF/Weiler

Es läuft bei den Herbstregatten (hinten, von links): Trainer Rolf Kolb, Conrad Paulus, Sebastian Knoll, Leonie Heimpel; vorne von links Julia Hueber, Maria Melino, Oscar Paulus, Nicolas Rudert, Laszlo Neumann und Henri Hornung. Bild: RVF/Weiler

Zurück