Regatta in Kassel

Am Wochenende 10. — 11.07. auf der aufgestaute Fulda in Kassel  um den hessischen Landesentscheid gerudert.
Die Regatta war für alle DRV-Vereine ausgeschrieben. Viele Vereine waren aus dem Süden angereist,  um an der ersten aus dem Süden erreichbaren Nachwuchs-Regatta teilzunehmen,  die Corona bedingt in diesem Jahr veranstaltet  wurde.
Die Jungen und Mädchen starteten am Samstag zur Langstreckenregatta. Niklas Dejan und Yanis Köder sind das Rennen beherzt angegangen und hatten kein  Problem, sich zu orientieren.  Die Backbord-Wende nach 2.000 m klappte fabelhaft.  Mit schnellen Startschlägen wurden die letzten 1.000 m angegangen. Nur zwei Boote waren schneller, so durften sie eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Niklas Dejan und Yanis Köder im Langstreckenrennen

Am Sonntag wurde über die Normaldistanz von 1.000 m gerudert.  Mittags waren die  Läufe im Einer. Insgesamt 12 Einer waren in 3 Läufen am Start.
Yanis Köder hatte beide Ruderer im Lauf, die auch den Zweier gewonnen hatten,  er konnte den dritten Platz gut verteidigen.  Niklas Dejan belegte  in seinem Lauf den 2. Platz. Am Abend im Rennen der Doppelzweier konnten die beiden die Regatta mit einem 2. Platz abschließen. Dank der gemeinsamen Betreuung mit Philip Mallow konnte eine Regatta in dieser Entfernung übers Wochenende bewältigt werden. 

Gemeinsam über die Stecke, Niklas Dejan und Yanis Köder

 // Veröffentlicht am  // Kategorie: Leistungssport